Satzung

§4 – Mitgliedschaft

Der Verein hat ordentliche Mitglieder, Jugendmitglieder und Ehrenmitglieder

  1. Für jeden im Verein betriebenen Tätigkeitsbereich kann im Bedarfsfall eine eigene, in der Haushaltsführung selbständige/unselbständige Abteilung gegründet werden.

  2. Jugendmitglieder sind Mitglieder, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben und keine Ehrenmitglieder sind.

  3. Ehrenmitglieder sind Mitglieder, denen durch die Mitgliederversammlung die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde.

§5 – Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Der Erwerb der Mitgliedschaft setzt ein schriftliches Aufnahmegesuch voraus, in dem gleichzeitig die Vereinssatzung anerkannt wird.

  2. Der Aufnahmeantrag ist eigenhändig zu unterzeichnen. Bei Minderjährigen bedarf es der Mitunterschrift des gesetzlichen Vertreters.

  3. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.

  4. Die Ablehnung des Aufnahmeantrages ist dem Antragsteller zeitnah mitzuteilen und bedarf keiner Begründung.

§6 – Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

  2. Der Austritt ist nur zum Ende eines Kalenderjahres zulässig. Er muss bis zum 30. November des Jahres schriftlich gegenüber dem Vereinsvorstandes erklärt werden. Die Austrittserklärung Minderjähriger ist vom gesetzlichen Vertreter mit zu unterschreiben.

§7 – Ausschlussgründe

Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn es:

a) eine unehrenhafte oder mit Strafe bedrohte Handlung begeht.

b) gegen die Interessen des Vereins verstößt.

c) das Ansehen des Vereins verletzt oder gefährdet.

d) trotz wiederholter Mahnung seinen Beitragsverpflichtungen nicht nachkommt.